Welches Outfit trage ich zu einem Fotoshooting?

Eine der häufigsten Fragen die ich vor einem Fotoshooting höre ist: „Was soll ich denn anziehen?“

Die Antwort darauf von mir ist meistens immer die gleiche: „Zieh etwas an, indem du dich wohl fühlst“.

Paar Fotos_Wien_fotografiert von Michaela Clay

Als Fotografin ist mir sehr wichtig, möglichst natürliche Fotos und besondere Momente mit dir/euch zu kreieren. Um diese festhalten zu können, müssen sich meine Models in erster Linie wohl fühlen.

Das Wohlbefinden ist hier einer der wichtigsten Bausteine eines Fotoshootings.

Bevor du dir aber Gedanken über das Outfit machst, solltest du dir im Klaren sein, für welche Art von Fotoshooting du dich interessierst und wofür du die Fotos gerne verwenden möchtest.

Auch die Wahl der Location spielt bei der Auswahl des Looks eine große Rolle. Hättest du zum Beispiel gerne ein Outdoor Shooting, so müssen andere Dinge beachtet werden als bei einem Indoor Shooting.

Ist die Auswahl getroffen, geht’s ans Outfit zusammenstellen.

Paar Fotos_Wien_fotografiert von Michaela Clay

Gerade Menschen die nicht gerne, oder sehr selten fotografiert werden, fühlen sich zu Beginn eines Shootings eher unwohl vor der Kamera. Da vor allem Kleinigkeiten das allgemeine Wohlbefinden beeinflussen, tue dir selbst etwas Gutes und wähle nur Kleidungsstücke aus deinem Schrank, in denen du dich auch wirklich wohl fühlst!

Paar Fotos_Wien_fotografiert von Michaela Clay

Stelle dir daher folgende Fragen vor einem Fotoshooting:

Auch wenn der Wohlfühlfaktor hoch sein sollte, ist es dennoch sehr hilfreich, wenn ein paar Richtlinien bei der Auswahl der Kleidung eingehalten werden.

Babybauch Shooting_Wien_fotografiert von Michaela Clay

Daher möchte ich dir noch ein paar Grundregeln für die Auswahl deines Outfits mitgeben:

  1. Wähle nicht zu stark gemusterte Kleidungsstücke aus. Weniger ist oft mehr!

Starke Muster können schnell vom eigentlichen Motiv ablenken oder das Bild „überladen“ wirken lassen.

 

  1. Helle und dezente Farben eignen sind immer gut zu einem Fotoshooting, und hat auch fast jeder bei sich zuhause im Kleiderschrank. Zusätzlich lassen sich dezentere Farben gut in die Umgebung einfügen, wirken freundlich und lenken nicht vom eigentlichen Motiv ab: DIR/EUCH.

 

  1. Kommt ihr zu zweit oder als Familie berücksichtigt bitte, dass die Farben eurer Kleidung miteinander harmonieren und nicht zu unterschiedlich sind. Achtet aber darauf, dass ihr nicht alle gleich ausseht, so würde die Individualität jedes Einzelnen verlorengehen.

 

  1. Nimm ein paar Accessoires zum Fotoshooting mit. Diese können deinem Outfit und Bildern den persönlichen Touch verleihen. Hals- oder Ohrschmuck, Gürtel, Schal, Hut, Haube… Alles ist erlaubt, solange nicht alles auf einmal getragen wird.

 

  1. An alle werdenden Mamis: nehmt kleine Babysachen mit (z.B. die selbst gestrickten Söckchen von Omi) oder euer Lieblings Ultraschallbild. Diese kleinen Besonderheiten kann man toll bei Eurem Fotoshooting einbauen!

 

  1. Seid ihr euch bei der Auswahl eurer Kleidung unsicher, könnt ihr immer Rücksprachen mit eurer Fotograf/In halten.
Paar Fotos_Wien_fotografiert von Michaela Clay

Egal für welche Art von Shooting du dich schlussendlich entscheidest, vergiss nicht, dass auch ich noch da bin, und dir gerne bei der Auswahl deines Outfits helfen kann. Gemeinsam werden wir deinen perfekten persönlichen Look finden in dem du dich pudelwohl fühlst.

GEFÄLLT IHNEN DIESER BLOG?

TEILEN SIE DEN BEITRAG AUF SOCIAL MEDIA!